Laternen basteln

 

Zum Martinstag gibt es traditionell die Laternenumzüge der Kinder. So auch für die Mädchen und Buben der Evangelisch Montessori-orientierten Kindertagesstätte  „Christophorus“, wo im Vorfeld jeder seine eigene Laterne bastelt. „Mondgesichter“ werden heuer die  Issigauer Straßen erleuchten, in einem warmen Gelbton mit lustigen Hut und Baumelbeinen. Emsig sind die Kinder bei den Bastelarbeiten zugange, bekleben die Luftballons mit zehn Lagen Papier, um später den Luftballon zu zerplatzen, damit darin das Laternenlicht Platz findet. Auch ein lustiger keck sitzender Hut wird kreiert, ein Körper und selbstverständlich auch Arme und Beine angesetzt, nicht zu vergessen ein freundliches Gesicht. Fertig ist das Mondgesicht, dass dann am 11.  November an den Laternenstäben hin und her schaukelt, in der dunklen Nacht ein sanftes Licht verbreitend. (03.11.2011)