Butter selbst herstellen

 

Butter selbst herstellen, das ist doch eine Sache für Bauern oder wenigstens für jemanden, der eine Kuh sein Eigen nennt und Butter selbst herstellen, das ist doch eine Sache aus längst vergangener Zeit, möchte man meinen.  Aber weit gefehlt. Die Mädchen und Buben der Kindertagesstätte „Christophorus“ stellten Butter her, gemeinsam mit einer Mama der Kita Nicole Rödel. Und nicht nur das, natürlich war auch Verkosten angesagt. Dazu gab es frisches Brot und die Kleinen strichen die leckere Butter selbst obenauf. Die Butter war zuvor in Buttermodeln mit Motiven eingefüllt, sehr zur Begeisterung der Kleinen, die besonders das kleine Butterschaf begeisterte. Auch die Kinder durften selbst Handanlegen und mit zwei Riffelbrettchen Butterkugeln kreieren, die sie dann stolz zu Hause präsentierten konnten.

Möglich war diese Aktion zum einen durch Nicole Rödel und zum anderen durch die Familie Iris und Wolfgang Richter aus Eisenbühl, von deren Kühen es die frische Milch und auch die Ausstattung zur Herstellung der Butter gab. Bereits zwei Tage zuvor war die noch warme Milch auf dem Bauernhof Richter durch die Zentrifuge gelassen, Sahne und Magermilch getrennt wurden. Die „Arbeit“ im elektrischen Butterfass, wo durch stetiges Rühren der Sahne dann Butterflocken wurden und sich die Buttermilch absetzte, verfolgten die Kinder live. Abschließend wurde die Buttermasse im Wasser  gewaschen und zu einem geschmeidigen „Teig“ geknetet. Aber nicht nur Butter, sondern auch Quark wurde aus der Milch hergestellt, den gab es dann mit Pellkartoffeln zum Mittagessen.  (18.04.2012)