Schrebergartenfest

 

Mit einem Schrebergartenfest schloss die Kindertagesstätte „Christophorus“ die vielfältigen wie lehrreichen Aktionsnachmittage, die der Elternbeirat über das fast abgelaufene Kindergartenjahr organisiert hatte und dankte gleichzeitig den fleißigen Helfern und Gönnern bei der Gestaltung des Gartenparadieses.

Doch zuerst die Aktionsnachmittage. Jeden Mittwoch ab 14 Uhr hieß es die Welt außerhalb der Kita-Mauern und auch gar oft über die Grenzen von Issigau hinaus zu erkunden. Da wurden Bauernhöfe in Steinbach und Saalenstein unter die Lupe genommen, eine Autowerkstatt in Bad Steben inspiziert ebenso die Kurgärtnerei und die Großküche des Relexa-Hotels. Die Jungen und Mädchen schauten auch hinter die Kulissen von Bäckerei, Metzgerei und Apfelpresse und ließen sich vom Abfallzweckverband das Mülltrennen und Recyceln genau erklären. Auch in die Kita kamen Menschen oder Vereine, stellten ihre Hobbys vor wie der Kaninchen- und Geflügelzuchtverein oder Ulrike Kaiser und Andrea Ruppert das Nassfilzen. Besonders lehrreich waren die Nachmittag mit der DLRG-Ortsgruppe Bad Steben-Lichtenberg und das spielerische Lernen der Baderegeln, die Polizei erklärte und übte wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält, bei der Feuerwehr lernten die Kleinen das richtige Verhalten im Brandfall und das Absetzen eines Notrufes und auch in der Ersten Hilfe sind die Kleinen fit, dank der zwei Nachmittag mit Karin und Jörg-Steffen Höger.

Viel erlebten und lernten die Mädchen und Jungen, bekamen allerhand geboten und „ganz nebenbei“ entstand auch noch das grüne Paradies in der Schrebergartenanlage am Ortsrand von Issigau in Richtung Eichenstein. Viele Arbeitseinsätze und Unterstützung waren hier von Nöten, um den Kindern einen Raum zum Tollen und Toben, aber auch zum Lernen in der Natur zu ermöglichen. All die vielen Helfer, Sponsoren und Gönner waren zum Schrebergartenfest eingeladen, das mit Dankesworten durch Elternbeiratsvorsitzende Sandra Hüttner begann und mit einem gemeinsamen Picknick endete. Ein jeder konnte das Gartenparadies erkunden, die Kräuterschnecke „erschmecken“, die prachtvoll gedeihenden Beete mit Kartoffeln, Kürbissen, Sonnenblumen und einer weiteren Vielzahl an Blumen in Augenschein nehmen oder es sich einfach in der Natur gut gehen lassen. Für das Picknick war mit einem Büfett von süß bis deftig bestens gesorgt und Kinder, Eltern und Helfer wie Gönner genossen den gemeinsamen Nachmittag. (25.07.2012)