Kindergarten besucht Arztpraxis

 

Ein Arztbesuch ruft bei Kindern ja häufig Ängste hervor. Nicht aber bei den Mädchen und Jungen der Issigauer Kita „Christophorus“. 21 wissbegierige kleine Entdecker erkundeten mit Ärztin Birgitt Lucas die Nailaer Arztpraxis von Dr. Helmut Voit und Birgitt Lucas, die erst kürzlich 25-jähriges Praxisjubiläum feierte. Erstaunlich was manche der kleinen Steppke schon alles wussten. Und unterm Strich - ein Arztbesuch ist gar nicht schlimm und zudem höchst interessant. Naja, zumindest wenn man nicht ernsthaft krank ist.

In zwei Gruppen aufgeteilt erforschten die Mädchen und Jungen die einzelnen Praxisräume. Und es gab wahrlich viel zu entdecken vom Ultraschallgerät über das Ergometer bis hin zu den Schränken in denen sich Verbandsmaterial, Spritzen und viele weitere wichtige Utensilien verbargen. Besonders angetan waren die wissbegierigen Kleinen von der Stimmgabel, aber auch das gegenseitige „ins Ohr schauen“ mit der speziellen Lampe war aufregend. Auch den Herzschlag des Freundes konnten die Kleinen mit dem Stethoskop hören und wer sich traute, mal den Sauerstoff mit der Maske einatmen. Per Lampe wurde in den Mund geschaut. „Einfach die Zunge richtig rausstrecken  und A sagen“, ermutigte die geduldige und liebevolle Ärztin. Außerdem erfuhr jedes Kind seine Größe.

Auch die Hygiene stellte einen wichtigen Aspekt bei der Erkundung der Arztpraxis dar. Sie demonstrierte das Desinfektionsmittel für Hände und ließ die Kinder schnuppern. „Zu Hause genügt das Händewaschen am Wasserhahn und mit Seife“, gab sie mit auf den Weg.  Auch die Modelle vom Knie und Becken kamen aus der Glasvitrine und wurden gemeinsam begutachtet und erklärt. Ganz besonders gefreut und stolz waren alle kleinen Besucher  über die kleine Geschenktüte mit „Arztutensilien“ zum Abschluss. Ganz herzlich bedankten sich die Kleinen bei Ärztin Birgitt Luca für den herzlichen Empfang und die interessante Führung ebenso für die geopferte Zeit und die Geduld beim Beantworten der vielen Fragen. (30.01.2013)

 

 

Mal durften die Kleinen das Herz des Freundes durch das Stethoskop hören, dann wurde mit der Lampe in den Hals geleuchtet oder auch in das Ohr und immer mit im Bild Ärztin Birgitt Lucas.