Besichtigung der „Limo-Fabrik“

 

Mit großen staunenden Augen wanderten die Mädchen und Jungen der Issigauer Kita „Christophorus“ beim jüngsten Aktionsnachmittag, organisiert durch den Elternbeirat, durch die Firma Frankenwald-Mineralbrunnen Getränke GmbH und Co. KG, kurz Höllensprudel, im Nailaer Ortsteil Hölle. Bei den Kindern wird die Firma aber schlichtweg nur „Limo-Fabrik“ genannt.

Geschäftsführer Peter Wiede und Betriebsleiter Peter Tröger nahmen sich „der Kurzen“ an und führten in Gruppen durch die  hochmoderne Anlage, die eine Leerflasche bis zu ihrer erneuten Abfüllung durchläuft. Endlose Schlangen von Kästen und Flaschen zogen auf  Fließbändern, wie von magischer Hand geleitet, an den Kindern vorbei. Es erfolgte an den einzelnen Maschinen das Entpalettieren, Aussortieren, Entstöpseln, Waschen, Prüfen, Befüllen, Etikettieren, Verstöpseln und wieder Palettieren, dass die Mädchen und Buben aus nächster Nähe bestaunen konnten.

Auf Podesten erhaschten die Kinder so manchen Blick „in die Maschine“ und waren nur schwer zum Weitergehen zu bewegen. Den Abschluss des interessanten Rundganges bildete eine Verkostung der verschiedenen Geschmacksrichtungen der Limonadensorten, darunter auch Wellness und Fit. Mit „Höllenteufeln“ und Sonnenschutz beschenkt, verabschiedeten sich die Mädchen und Jungen mit einem lauten Dankeschön und einem Erinnerungsgeschenk. (24.04.2013)