Tierkinder zu Besuch

 

Natur pur erlebten die Jungen und Mädchen der Issigauer Kita „Christophorus“ beim Besuch der Jugendleiterin des Issigauer Kaninchen- und Geflügelzuchtvereins Sonja Wachter. Sie hatte verschiedene Jungtiere im Gepäck: Zwergwidder wildfarbig, Hühner- und Flugentenküken und ermahnte die Kinder, nicht so laut zu sein, damit die Tiere nicht erschrecken. Das klappte prima und die zwei Mümmelmänner saßen einträchtig auf der Decke im Kreis der Kinder und ließen sich nicht stören.

Unzählige Streicheleinheiten gab es dann, denn Sonja Wachter ging mit jedem der Tiere reihum und wer sich traute, durfte auch die Krallen mal betrachten und auch den noch kleinen Kamm beim Hühnerküken. Die Jugendleiterin erklärte den Kindern, was Kaninchen alles fressen, die Hasenjungen zuerst blind und nackt im Nest liegen und von der Hasenmutter gesäugt werden und das Hühner und Enten aus dem Ei schlüpfen.

Sie erklärte den Kleinen aber auch, dass jedes Tier auch Verantwortung bedeutet. „Die Tiere haben wir ihr jeden Tag und das paar Mal Hunger und Durst und müssen versorgt werden und sie sind kein Spielzeug, man kann sie nicht ständig auf dem Arm herumtragen und streicheln.“ Hier verstehendes Kopfnicken, dort eher fragende Blicke und so manches Mal „das möchte ich auch für zu Hause haben“. (14.06.2016)